Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_allvideos has a deprecated constructor in /kunden/299701_14052/webseiten/speiseroehre/aufbau/plugins/content/jw_allvideos/jw_allvideos.php on line 18

Studien – Medizinscher Fortschritt:

Das Ziel von neuen bzw. innovativen Behandlungsmethoden ist es, eine Verbesserung der bisherigen, sogenannten etablierten,  Behandlungen für die verschiedenen Erkrankungen zu erreichen. Eine hohe Patientensicherheit und der Nachweis einer dauerhaften Wirksamkeit sind für die Etablierung solcher neuen Verfahren die wichtigsten Kriterien, um sie regelmäßig bei Patienten einsetzen zu können.

Es ist daher außerordentlich wichtig, neue Behandlungstechniken im Rahmen von kontrollierten Studien zu prüfen und mit den bisherigen Behandlungsverfahren zu vergleichen. Der höchste Erkenntnisgewinn ist von sog. randomisierten Vergleichsstudien zu erwarten, bei denen Patienten per Zufallsauslosung dem neuen oder dem bisherigen Behandlungsverfahren zugeordnet werden. Viele der schonenden endoskopischen und minimalinvasiven Behandlungsverfahren, die heute selbstverständlich erscheinen, konnten nur im Rahmen von klinisch-wissenschaftlichen Studien entwickelt werden.

Die Anwendung von neuen Behandlungsmethoden im Rahmen patientenbezogener klinischer Studien unterliegt in Deutschland strengen Anforderungen und wird von der Aufsichtsbehörde (Ethikkomission) erst nach einem festgelegten Prüfverfahren zur Durchführung freigegeben. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass kein Patient unnötigen bzw. unüberschaubaren Risiken ausgesetzt wird und der Studienverlauf durchgehend von Experten ausgeführt und kontrolliert wird. Ein Informationsgespräch durch den Studienarzt erklärt die Art der Studie, die Risiken und die mögliche Vorteile des neuen Behandlungsverfahrens. Eine schriftliche Patienteninformation erfolgt zusätzlich.

Die Teilnahme an Studien ist freiwillig. Sie schafft zum einen auch eine Transparenz für die Patienten, welche an den Studien teilnehmen. Aufgrund der im Vorfeld der Studie festgelegten Kontrollintervalle ist die Qualität der medizinischen Nachbetreuung im Rahmen einer Studienbehandlung im Allgemeinen höherwertiger. Zum anderen tragen Patienten, die an einer Studie teilnehmen, zum medizinischen Fortschritt bei, so dass künftig Patienten mit derselben Erkrankung besser behandelt werden können.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und Expertise behandeln wir viele Patienten im Rahmen von klinisch-wissenschaftlichen Studien und entwickeln so neuartige endoskopische Therapieverfahren mit oder optimieren endoskopische Behandlungsmethoden.

Höchste Patientensicherheit und eine dauerhafte Wirksamkeit mit unseren Behandlungen zu erreichen, ist auch unser größtes Anliegen. Daher halten wir diese „Arbeit unter ständiger Prüfung“ speziell für neuartige Behandlungsverfahren für besonders sinn- und wertvoll und befürworten eine sorgfältige Nachbetreuung für jeden unserer Patienten. Patienten, die nicht an einer Studie teilnehmen, profitieren nicht nur von unserer Expertise sondern auch von der unmittelbaren Umsetzung neuer Erkenntnisse und einer langfristigen Nachsorge.

Für die Erforschung der verschiedenen Erkrankungsursachen und Krankheitsverläufe kann im Rahmen einer Grundlagenstudie eine separate Gewebeprobenentnahme, eine Blutprobe und/ oder die Erhebung von spezieller krankheitsbezogener Daten notwendig sein. Eine Teilnahme auch an diesen Grundlagenstudien ist freiwillig.

Möglicherweise werden wir Sie ansprechen, ob Sie an einer bestimmten wissenschaftlichen Studie teilnehmen möchten.